Emissionsfreie Mobilität: Hyundai's Charge myHyundai ermöglicht Kunden das Laden mit grüner Energie

Emissionsfreie Mobilität: Hyundai's Charge myHyundai ermöglicht Kunden das Laden mit grüner Energie

  • Hyundai Motor integriert grüne Energie in den Service Charge myHyundai
  • Das Unternehmen stellt sicher, dass bei jedem Ladevorgang die entsprechende Energiemenge als Ökostrom ins Netz zurückgespeist wird.
  • Alle Charge myHyundai-Aktivitäten werden durch 100 Prozent Ökostrom aus Windkraft kompensiert
  • Besitzer von batterieelektrischen und Plug-in-Hybrid-Modellen von Hyundai, einschliesslich IONIQ 5, KONA Electric und TUCSON Plug-in-Hybrid, profitieren

Hyundai Motor kündigt die Integration von grüner Energie in den Ladeservice Charge myHyundai an. Mit der grünen Ladeoption des E-Mobilitätsdienstleisters Digital Charging Solutions (DCS) stellt Hyundai sicher, dass bei jedem Ladevorgang, den Kunden über seinen europaweit integrierten öffentlichen Ladeservice durchführen, die entsprechende Energiemenge als Ökostrom ins Netz zurückgespeist wird. Mit dieser Verpflichtung gehört Hyundai zu den ersten OEMs, die umweltfreundliches öffentliches Laden anbieten.

Wenn batterieelektrische Fahrzeuge (BEVs) wie der IONIQ 5 mit erneuerbarer Energie aufgeladen werden, produzieren sie über den gesamten Lebenszyklus (Well-to-Wheel) bis zu 81 Prozent weniger Emissionen (im Vergleich zu einem konventionellen Fahrzeug mit Verbrennungsmotor). Dies geht aus einer Studie des International Council of Clean Transportation aus dem Jahr 2021 hervor.

Die Autofahrer wissen jedoch oft nicht, ob eine öffentliche Ladestation grünen oder "grauen" Strom aus nicht erneuerbaren Ressourcen bezieht, da diese Verantwortung bei den Betreibern der Anlagen liegt.

Hyundai verpflichtet sich, so genannte Herkunftsnachweise (GO) zu verwenden, um das grüne Attribut für die Energie jedes Ladevorgangs zu erhalten. Dadurch wird sichergestellt, dass bei jedem Ladevorgang über Charge myHyundai die entsprechende Menge an erzeugter Energie als Ökostrom in das Netz zurückgespeist wird.

Ökostromanbieter erzeugen emissionsfreie Energie aus natürlichen Ressourcen wie Wind- oder Sonnenenergie, die dann in elektrische Energie umgewandelt wird. Ein unabhängiges Register bestätigt die grüne Herkunft jeder erzeugten Stromeinheit, gemessen in MWh, durch die Ausstellung eines GO-Zertifikats.

Mit dieser Ankündigung können Charge myHyundai-Kunden nicht nur erwarten, dass sie ihre elektrifizierten Hyundai-Modelle auf umweltfreundliche Weise aufladen können. Sie tragen auch zu einer sauberen und nachhaltigen Mobilität bei, indem sie den Anteil der erneuerbaren Energieerzeugung auf dem europäischen Markt erhöhen.

Michael Cole, Präsident und CEO von Hyundai Motor Europe: "Hyundai gehört zu den ersten OEMs, die in Europa umweltfreundliches Laden an öffentlichen Stationen anbieten. Durch die Integration von Energie aus erneuerbaren Ressourcen in die myHyundai-Ladestation trägt Hyundai zu einer sauberen und nachhaltigen Mobilität für alle bei. Dies garantiert eine gesunde Zukunft für kommende Generationen, ganz im Sinne unserer Vision vom Fortschritt für die Menschheit."

Jörg Reimann, CEO von Digital Charging Solutions: "DCS ist ein wichtiger Treiber für die Zukunft der nachhaltigen Mobilität weltweit. Durch die Arbeit mit "GO"-Zertifikaten garantieren wir, dass 100 Prozent der bei jedem Ladevorgang verbrauchten Energie als Strom aus europäischen Windkraftanlagen in das Stromnetz eingespeist wird. Das macht die Nachfrage nach Ökostrom auf dem Markt sichtbar und hilft, ihr den Weg zu ebnen."

Charge myHyundai - das am schnellsten wachsende Ladenetz in Europa
In Zusammenarbeit mit Digital Charging Solutions (DCS) bietet Charge myHyundai Autofahrern Zugang zu einem der weltweit grössten öffentlichen Ladenetzwerke mit über 300‘000 Ladepunkten in 29 europäischen Ländern. Die Nutzer des europaweit integrierten öffentlichen Ladedienstes haben über eine einzige Plattform Zugang zu den Ladestationen aller wichtigen Betreiber, was die Nutzung vereinfacht und erleichtert.

Charge myHyundai-Nutzer können die Ladestationen bequem mit der Charge myHyundai-Ladekarte oder der Charge myHyundai-App nutzen. Es sind keine zusätzlichen Verträge mit anderen Anbietern notwendig, da die Zahlungen über eine einzige monatliche Rechnung erfolgen.

Ein zusätzlicher Vorteil von Charge myHyundai ist der Zugang zu IONITY, einem europaweiten integrierten öffentlichen Ladeservice mit mehr als 1‘600 Hochleistungs-Ladepunkten in 24 europäischen Ländern innerhalb des IONITY-Netzes. Die Schnellladestationen mit 350 kW unterstützen das ultraschnelle Laden des IONIQ 5. Somit ermöglicht Charge myHyundai allen Fahrern ein einfaches und bequemes Ladeerlebnis, das nun durch umweltfreundliches Laden noch verbessert wird.

Charge myHyundai steht Hyundai-Kunden zur Verfügung, die BEV- und Plug-in-Hybrid-Modelle (PHEV) wie den IONIQ 5, KONA Electric, IONIQ Electric, TUCSON Plug-in Hybrid, SANTA FE Plug-in Hybrid oder IONIQ Plug-in Hybrid fahren.

Charge myHyundai ist derzeit in 15 europäischen Märkten verfügbar: Österreich, Tschechien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Italien, Niederlande, Norwegen, Polen, Slowakei, Spanien, Schweden, Schweiz und Grossbritannien.

Ein weiterer Schritt auf dem Weg von Hyundai zur Kohlenstoffneutralität bis 2045
Im vergangenen September kündigte die Hyundai Motor Company auf der IAA Mobilität 2021 ihr Ziel an, bis 2045 klimaneutral zu werden. Die integrierte Strategie des Unternehmens zur Erreichung der Klimaneutralität stützt sich auf drei Säulen: saubere Mobilität, Plattformen der nächsten Generation und grüne Energie.

Im Rahmen dieses Konzepts strebt Hyundai sauberere und umweltfreundlichere Energielösungen für alle an, einschliesslich der Reduzierung von Kohlenstoff- und anderen Treibhausgasemissionen, die durch seine Produktionsprozesse entstehen.

Im Juli schloss sich Hyundai zusammen mit anderen Tochtergesellschaften der Hyundai Motor Group der RE100-Initiative der Climate Group an, einer weltweiten Initiative zur Umstellung auf 100 Prozent erneuerbare Energien. Im Rahmen dieser Verpflichtung wird das Werk von Hyundai Motor Manufacturing Czech (HMMC) das erste Werk des Unternehmens sein, das noch in diesem Jahr seinen Stromverbrauch vollständig auf erneuerbare Energien umstellt.

Über digitale Ladelösungen
Die Digital Charging Solutions GmbH (DCS) entwickelt Ladelösungen für Automobilhersteller und Flottenbetreiber und ist damit einer der weltweit wichtigsten Treiber für den Übergang zur Elektromobilität. Die Full-Service-White-Label-Lösungen von DCS ermöglichen OEMs und Flottenbetreibern die Umsetzung ihrer Elektromobilitätsstrategien, denn mit integrierten digitalen Lösungen macht das Unternehmen das Laden an Ladestationen einfach, sicher und komfortabel. Dabei verfügt DCS mit über 300‘000 Ladepunkten in 29 integrierten Märkten sowie dem länderübergreifenden Laden über das am schnellsten wachsende Ladenetz.

 

Kontakt
Nicholas Blattner Public Relations Manager
Nicholas Blattner Public Relations Manager
Über HYUNDAI SUISSE

Ihr Ansprechpartner - Gerne steht das Public Relations Team Medienschaffenden für Auskünfte zur Verfügung. Für generelle Anfragen wenden Sie sich bitte an [email protected]

HYUNDAI SUISSE – Astara Mobility Switzerland AG ist der offizielle Importeur für Hyundai in der Schweiz. Die Erwähnung bestimmter Ausstattungen und Spezifikationen in den Pressemitteilungen ist nicht verbindlich. Gewisse Angaben, Ausstattungen und Zahlen sind für Modelle ausserhalb des Schweizer Marktes bestimmt.


HYUNDAI SUISSE
Astara Mobility Switzerland AG
Brandbachstrasse 6
8305 Dietlikon