Hyundai legt im 2021 deutlich zu, europaweit und in der Schweiz

Hyundai legt im 2021 deutlich zu, europaweit und in der Schweiz

  • Hyundai Motor verkaufte 2021 in Europa 515‘886 Einheiten, ein Anstieg von 21,6 Prozent gegenüber 2020.
  • Der Absatz elektrifizierter Fahrzeuge in Europa ist im Vergleich zum Vorjahr um 77 Prozent gestiegen.
  • Auch in Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien und dem Vereinigten Königreich erreichte das Unternehmen Rekordmarktanteile.
  • In der Schweiz schaffte Hyundai mit 8‘166 Neufahrzeugen im 2021 ein Plus von 28,8 Prozent gegenüber 2020. Besonders deutlich legte Hyundai im C-SUV Segment mit dem All-new TUCSON zu (2442 Verkäufe, + 88%). Einen fulminanten Start legte ab Oktober 2021 der neue vollelektrische  IONIQ 5 hin. Das Schweizer Auto des Jahres 2022“ verkaufte sich in der Schweiz bereits 746 mal.

Trotz eines allgemeinen Nachfragerückgangs in der Branche schloss Hyundai Motor Europe das Jahr 2021 mit eindrücklichen Verkaufsergebnissen ab. In Europa verkaufte Hyundai im vergangenen Jahr 515'886 Fahrzeuge, was einem Anstieg von 21,6 Prozent im Vergleich zu 2020 entspricht. Dies führte zu einem Wachstum des Marktanteils um 1 Prozentpunkt auf 4,4 Prozent.

Darüber hinaus ist der Anteil elektrifizierter Fahrzeuge an den Verkäufen höher als je zuvor. 35 Prozent der 2021 in Europa verkauften Hyundai-Fahrzeuge verfügen über einen alternativen Antrieb, darunter Hybrid- und Plug-in-Hybrid-Modelle, wie auch Batterie- und Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuge. Dies entspricht einem Anstieg von 77 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Mit 72‘509 Einheiten machten die Verkäufe der Batterie- und Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuge in Europa einen Anteil von 14,1 Prozent aus.

Michael Cole, Präsident und CEO von Hyundai Motor Europe: "Das Resultat ist ein Beweis für die Stärke unserer Produktpalette und die Qualität unserer Dienstleistungen. Unterbrechungen in der Lieferkette und die anhaltende Pandemie wirkten sich auch im 2021 auf alle Sektoren aus, von internationalen Reisen bis hin zum täglichen Leben. Dennoch hat unser Händlernetz bewiesen, dass es die Qualität der Dienstleistungen auch in anspruchsvollen Zeiten hochhält. So ist das gute Resultat denn auch eine Bestätigung für den kundenorientierten Ansatz von Hyundai.“

Europäische Länder verzeichnen Rekordmarktanteile
Neben einem Marktanteil von 4,4 Prozent in Europa erreichte Hyundai im Jahr 2021 auch in Deutschland, Spanien, Italien, Frankreich und Grossbritannien Rekord-Marktanteile.

In Deutschland machten Hyundai-Modelle einen Anteil von 4,1 Prozent aller verkauften Autos aus, ein halbes Prozent mehr als im Vorjahr und ein neuer Rekord. Dies entsprach 106'620 Neuzulassungen in Deutschland.

In Spanien erzielte Hyundai derweil einen Marktanteil von 6,7 Prozent - ein Allzeithoch. Dies entspricht 57'508 zugelassenen Fahrzeugen. Nach der Einführung des IONIQ 5 führte das Unternehmen die Verkäufe in der zweiten Jahreshälfte an. Hyundai beendete das Jahr auch als führender asiatischer Automobilhersteller in Spanien und auf Platz fünf unter allen Herstellern.

Der Marktanteil von Hyundai in Italien erreichte 2021 ein Niveau von 3,1 Prozent, ein Anstieg um 0,7 Prozent gegenüber 2020 und 0,5 Prozent mehr als 2019. Auch in Italien stieg der Absatz im Vergleich zum Vorjahr um 35 Prozent. Im Jahr 2021 waren 28 Prozent der in Italien verkauften Fahrzeuge von Hyundai elektrifiziert.

In Frankreich erzielte Hyundai mit 2,7 Prozent seinen bisher höchsten Marktanteil - 0,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Auch die Verkäufe stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 30,8Prozent. Insgesamt wurden 2021 in Frankreich 45‘241 Neufahrzeuge der Marke Hyundai verkauft.

Auch auf dem britischen Markt fuhr Hyundai auf Erfolgskurs. Das Unternehmen verkaufte 69‘680 Fahrzeuge, was einem Marktanteil von 4,2 Prozent entspricht - der bisher höchste Wert in Grossbritannien. Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Verkäufe um 47 Prozent, begünstigt durch die Einführung neuer Modelle wie BAYON, KONA N und IONIQ 5. 2021 verkaufte das Unternehmen mehr als 12‘500 emissionsfreie Fahrzeuge, die viertgrösste Anzahl aller Hersteller.

In der Schweiz schaffte Hyundai im 2021 mit 8‘166 Fahrzeugen ein Plus von 28,8% bei einem Gesamtmarkt, der praktisch stagnierte (+ 0,7%). Den Marktanteil baute Hyundai in der Schweiz im gleichen Zeitraum von 2,7% auf 3,4% aus. Dabei legte Hyundai in fast allen Segmenten deutlich zu, vom Kleinwagen i10 (+39,62%) über den i20 (+18.50%) und den i30 (+16.75%) bis zum Santa Fé (+29,07 %). Der Überflieger schlechthin heisst All-new TUCSON, bei dem sich der Absatz mit 2‘442 Fahrzeugen fast verdoppelte (+87,13%). Im CUV-Segment brilliert der vollelektrische IONIQ 5. Das „Schweizer Auto des Jahres 2022“ verkaufte sich seit Markteinführung im Oktober 2021 bereits 746 mal.

All-new Hyundai TUCSON an der Spitze
Der europaweite Allround-Bestseller war einmal mehr der Kompakt-SUV Hyundai TUCSON. Nach der Modellpflege Ende 2020 erlebte der All-new TUCSON im Jahr 2021 einen wahren Verkaufsschub. Mit 152'257 verkauften Einheiten machte der 29,5 Prozent der Hyundai-Verkäufe in Europa aus. Es folgten der B-Segment-SUV Hyundai KONA mit 109'902 verkauften Einheiten und der i20 mit 60'560 verkauften Einheiten.

Die starken Verkaufsergebnisse für Hyundai SUVs in Europa widerspiegeln die Qualitäten des breit gefächerten SUV-Angebots. Mit Produkten, die sowohl das B-, C- als auch das D-Segment und alle verfügbaren Antriebsarten abdecken, erfüllen die Hyundai SUVs eine Reihe unterschiedlichster Lebensstile und Kundenwünsche.

EV-Verkäufe um 77 Prozent im Plus
Die Verkäufe elektrifizierter Fahrzeuge von Hyundai in Europa stiegen 2021 um 77 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Im vergangenen Jahr verkaufte Hyundai 182'437 elektrifizierte Modelle in Europa. Alternative Antriebe machten 35 Prozent des Gesamtabsatzes von Hyundai-Fahrzeugen in Europa aus.

Die emissionsfreien Fahrzeuge mit Batterie- oder Brennstoffzellen-Elektroantrieb kamen im 2021 auf 14,1 Prozent der Verkäufe von Hyundai in Europa. Die 72‘509 Zero Emission-Fahrzeuge bedeuten ein Plus von 26 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Mit 43‘792 verkauften Einheiten im Jahr 2021 führt der TUCSON Hybrid die Rangliste der elektrifizierten Hyundai-Modelle an. Der KONA Electric sichert sich mit 44'069 verkauften Einheiten den vordersten Platz bei den Zero Emission-Modellen von Hyundai. Als Beweis für die Qualität und Umweltfreundlichkeit des Modells fuhren zwei Mitglieder des Divers Alert Network (DAN) Europe kürzlich 25'000 Kilometer mit einem KONA Electric durch Europa, um für nachhaltige Geschäftspraktiken zu werben.

Der neu eingeführte IONIQ 5 legte ebenfalls einen perfekten Start hin und erreichte europaweit bereits einen Anteil von mehr als 3,7 Prozent an den Gesamtverkäufen.

Die Erhöhung des Anteils an emissionsarmen und emissionsfreien Fahrzeugen ist Teil der Strategie von Hyundai, um bis 2045 die CO2-Neutralität zu erreichen.

Made in Europe
Vom All-new TUCSON bis zum KONA Electric werden sechs der meistverkauften Modelle des Unternehmens in Europa hergestellt, in der Türkei und in Tschechien. Mit 371‘302 verkauften Fahrzeugen machen diese 72 Prozent des Gesamtabsatzes in Europa aus.

Hyundai Assan Otomotiv Sanayi (HAOS) ist das am längsten bestehende Werk von Hyundai ausserhalb Koreas. Es nahm den Betrieb 1997 im türkischen Izmit auf. HAOS produziert die Modelle i10, i20, i20 N und BAYON für Europa. Mit fast 2'500 Mitarbeitenden schafft es eine jährliche Kapazität von 230'000 Einheiten. Im Jahr 2019 feierte Hyundai Motor das 2-millionste Fahrzeug aus der Produktion im türkischen Werk.

Hyundai Motor Manufacturing Czech, die Produktionsstätte von Hyundai im tschechischen Nošovice, fertigt seit 2008 Fahrzeuge. Es zählt zu den modernsten Produktionsstätten Europas und verfügt über eine Kapazität von 350'000 Fahrzeugen pro Jahr. HMMC produziert nahezu alle verfügbaren Antriebsarten, von Benzin- und Dieselmotoren bis hin zu Plug-in-Hybriden und batterieelektrischen Fahrzeugen. Für Europa produziert HMMC die Modelle i30, i30 N, All-new TUCSON und KONA Electric. Mit der Produktion nahezu aller Antriebsarten in Europa verstärkt Hyundai sein Engagement in der Region und unterstreicht die Bedeutung Europas in seiner gesamten Geschäftsstrategie.

Vielfältige Modellpalette für jeden Kundentyp
Unter allen Automobilherstellern bietet Hyundai die vielseitigste Modellpalette an - mit Personenwagen in allen verfügbaren Antriebsarten, darunter Verbrennungsmotoren, batterieelektrische Antriebe, Hybrid- und Plug-in-Hybridantriebe sowie Wasserstoff-Elektroantriebe.

Im 2021 stellte Hyundai den IONIQ 5 vor - ein batterieelektrisches Fahrzeug, das sowohl fortschrittliche Nachhaltigkeit als auch technologische Innovationen bietet. Der IONIQ 5 ist ein 100% elektrisch angetriebenes CUV der Mittelklasse und das erste Modell der neuen IONIQ-Marke des Unternehmens.

In Staffel 1, Episode 11 des Podcasts Are We There Yet? sprechen drei der führenden Persönlichkeiten von Hyundai mit der Moderatorin Suzi Perry über die elektrifizierten Funktionen des IONIQ 5, nachhaltige Materialien und futuristisches Design.

2021 führte Hyundai nebst dem IONIQ 5 weitere wichtige Modelle ein. Mit dem vollständig neuen BAYON und dem KONA N als äusserst sportlicher „Hot SUV“ stärkt das Unternehmen seine Position im B-Segment und spricht auch neue Zielgruppen an. Auch das neue Modell STARIA feierte sein Debüt, ein Mehrzweckfahrzeug (MPV), das als Modell für die zukünftigen Purpose Built Vehicles (PBV) des Unternehmens dienen wird.

Im Jahr 2022 wird Hyundai den IONIQ 6 auf den Markt bringen, eine batterieelektrische Limousine und das zweite Modell seiner Marke IONIQ. Der IONIQ 6 baut auf dem Konzeptfahrzeug Prophecy auf. Das Unternehmen deutet zudem an, dass es sein Angebot an leistungsstarken N-Modellen erweitern möchte.  Weltweit plant Hyundai für das Jahr 2022 mit einem Absatz von 4,3 Millionen Fahrzeugen.

Kontakt
Nicholas Blattner Public Relations Manager
Nicholas Blattner Public Relations Manager
Über HYUNDAI SUISSE

Ihr Ansprechpartner - Gerne steht das Public Relations Team Medienschaffenden für Auskünfte zur Verfügung. Für generelle Anfragen wenden Sie sich bitte an [email protected]

HYUNDAI SUISSE – Astara Mobility Switzerland AG ist der offizielle Importeur für Hyundai in der Schweiz. Die Erwähnung bestimmter Ausstattungen und Spezifikationen in den Pressemitteilungen ist nicht verbindlich. Gewisse Angaben, Ausstattungen und Zahlen sind für Modelle ausserhalb des Schweizer Marktes bestimmt.


HYUNDAI SUISSE
Astara Mobility Switzerland AG
Brandbachstrasse 6
8305 Dietlikon