Hyundai stellt unter der Marke N zwei Concept Cars vor und signalisiert eine leistungsstarke Vision für das Zeitalter der Elektrifizierung

Hyundai stellt unter der Marke N zwei Concept Cars vor und signalisiert eine leistungsstarke Vision für das Zeitalter der Elektrifizierung

  • Das erste vollelektrische Hochleistungsmodell IONIQ 5 N von Hyundai soll 2023 auf den Markt kommen
  • Hyundai stellt heute zwei Hochleistungskonzepte vor: RN22e und N Vision 74
  • RN22e nutzt die innovative Electric-Global Modular Plattform (E-GMP) von Hyundai mit dem Karosseriedesign des IONIQ 6
  • N Vision 74 ist ein Hochleistungs-Wasserstoff-Brennstoffzellen-Hybridmodell, das sowohl vom Hyundai N 2025 Vision Gran Turismo als auch vom Hyundai Pony Coupe-Konzept von 1974 inspiriert ist.
  • RN22e und N Vision 74 verkörpern die leistungsstarke Vision der Hyundai Marke N zur Elektrifizierung, sind aber noch nicht für die kommerzielle Produktion bestätigt

Die High-Performance-Submarke N von Hyundai stellt ihre Elektrifizierungsvision vor und demonstriert damit das Engagement des Unternehmens für zukunftsweisende emissionsfreie Technologien. Der RN22e und der N Vision 74 sind inspirierende Beispiele für die Elektrifizierungsvision der Marke N. Diese beiden «Rolling Lab»-Konzepte (rollende Labore) demonstrieren den Ehrgeiz von Hyundai, eine führende Rolle in der emissionsfreien Zukunft zu übernehmen.

In den «Rolling Labs» von Hyundai werden die fortschrittlichen Technologien des Unternehmens getestet und erprobt, um sie in zukünftigen Serienmodellen anzuwenden. Der RN22e vereint den brandneuen IONIQ 6 und die Electric-Global Modular Plattform (E-GMP) des Unternehmens und setzt einen neuen Standard für Hochleistungs-Elektrofahrzeuge. Der N Vision 74 kombiniert die Elektro-Technologie mit einem fortschrittlichen Wasserstoff-Brennstoffzellensystem und ist damit das erste Wasserstoff-Hybrid-«Rolling Lab» von Hyundai N, das den "Fahrspass" im Zeitalter der Elektrifizierung erforscht.

"RN22e und N Vision 74 spielen eine wichtige Rolle bei der strategischen Entwicklung unserer gesamten Produktpalette, insbesondere unserer elektrifizierten Hochleistungsfahrzeuge", sagte Thomas Schemera, Executive Vice President und Leiter der Customer Experience Division der Hyundai Motor Company. "Rolling Labs stehen für die kontinuierliche Entwicklung unserer fortschrittlichsten Technologien. Dieser einzigartige Ansatz macht uns bereit für die Herausforderungen der Zukunft, indem er uns befähigt, an unsere Grenzen zu gehen."

RN22e und N Vision 74 werden von den Ingenieuren von Hyundai laufend weiterentwickelt und getestet, um zukünftige N-Strassenfahrzeuge mit ihren fortschrittlichen Technologien ausstatten zu können.

Die Vision der Elektrifizierung von Hyundai N

Seit der Markteinführung des ersten Hochleistungs-Strassenfahrzeugs im Jahr 2017, dem Hyundai i30 N, hat N die Grenzen der Leistungsfähigkeit erweitert, um seinen Kunden zu zeigen, wie viel Spass das Fahren machen kann. Der Claim der Marke lautet "Never just Drive", denn von A nach B zu kommen, sollte niemals langweilig sein. Auch in der elektrischen Zukunft verfolgt die Marke N ihre drei Säulen: Kurvenräuber (straffe, perfekt ausbalancierte Kurvenmaschine), Rennstreckentauglichkeit (alle N-Modelle sind so gebaut, dass sie direkt auf der Rennstrecke funktionieren) und Alltagssportwagen (für jeden und jedes Bedürfnis, nicht nur für Track Days und Autobahnen).

"In nur sieben Jahren hat sich Hyundai N zu der am schnellsten wachsenden Performance-Marke entwickelt", sagt Till Wartenberg, Vice President of N Brand Management & Motorsport Sub-Division bei der Hyundai Motor Company. "N ist auf dem Weg, neue Massstäbe für nachhaltige Hochleistung zu setzen. Mit Begeisterung beginnen wir dieses neue Kapitel elektrifizierter High-Performance und werden dieses Ziel mit unserer Kreativität, unserem technischen Know-how und unserem Wettbewerbsgeist verfolgen."

Vorstellung des RN22e, ein Blick auf das kommende EV N

Der RN22e bietet rennstreckentaugliche Performance, indem er die marktführende E-GMP Plattform von Hyundai verfeinert und optimiert und in ein IONIQ 6-basiertes Stromlinien-Design verpackt. Als erstes «Rolling Lab» von Hyundai N, das auf dem E-GMP basiert, zeigt der RN22e die Vision und Richtung der elektrifizierten N-Marke und eröffnet gleichzeitig die Möglichkeit eines leistungsstarken EV-Modells in der Zukunft. Das Konzept erhielt seinen Namen, weil es das «Rolling Lab» der Marke N ist, das im Jahr 2022 mit elektrischer Performance entwickelt wird.

Der RN22e soll die drei Leistungssäulen von N maximieren, beginnend mit der Säule "Kurvenräuber". N hat das Kurvenfahrverhalten seit dem Start der Marke kontinuierlich weiterentwickelt und bietet für die meisten N-Modelle ein e-LSD (Corner Carving Differential) an. Der RN22e verbessert das Kurvenfahrgefühl trotz des zwangsläufig höheren Gewichts, indem er die Drehmomentverteilung durch eine Doppelkupplung erforscht. Für verbesserte Fahreigenschaften reduzieren 3D-gedruckte Teile außerdem das Gewicht und erhalten die Steifigkeit. Durch seinen Allradantrieb bietet der RN22e eine optimierte Drehmomentverteilung im Einklang mit den verschiedenen Fahrmodi, die es dem Fahrer ermöglichen, die Leistungsabgabe auf die Vorder- und Hinterräder zu verteilen.

Um die Rennstreckentauglichkeit des RN22e zu verbessern, konzentrierte sich N auf die Optimierung von Kühlung und Bremsen, um die «Ausdauer» des Fahrzeugs unter harten Einsatzbedingungen zu erhöhen. Der RN22e bietet eine für die Rennstrecke optimierte Abstimmung, um den Kunden dort maximalen Fahrspass ohne Leistungseinbussen zu bieten. Dank der Vierkolben-Monoblock-Bremssättel und der 400-mm-Hybridbremsscheibe kann der RN22e dem Gewicht seines elektrischen Antriebssystems (PE) problemlos standhalten. Darüber hinaus wird Hyundai N den RN22e zur Erprobung dynamischer Bewegungen mit Bremskraftunterstützung nutzen, die das Gieren und den Kurvenangriff präzise steuern.

Da Hyundai N modernste Technologien für die Übertragung auf N-Serienmodelle entwickelt und untersucht, spielt der RN22e als «Rolling Lab» eine wichtige Rolle für kommende elektrische N-Modelle. Im Wissen um die Bedürfnisse der Enthusiasten entwickelt Hyundai N neue Features – dazu zählt auch das emotionale Fahrerlebnis für elektrifizierte Modelle. Der RN22e verfügt etwa über N Sound+: Ein Sound, der von Lautsprechern innen und außen erzeugt wird und so für ein dynamisches Fahrgefühl sorgt. Mit der N e-shift-Funktion wird zudem das Vibrations- und Schaltgefühl in den N Sound+ integriert. Als «Rolling Lab» wird der RN22e in mehreren Varianten entwickelt, die auf ganz verschiedene Fahrspass-Bedürfnisse unterschiedlicher Kunden eingehen werden.

Durch die Adaption des Stromlinien-Designs des IONIQ 6 wird der RN22e die aerodynamischen Vorteile des neuen Elektroautos nutzen. Um die Performance zu maximieren, hat Hyundai N zudem Motorsport-inspirierte Details hinzugefügt. Durch eine niedrige Bodenfreiheit und ausgestellten Schultern hat Hyundai N ein sportliches Design mit einem breiten, stabilen Auftreten erreicht. Unter Beibehaltung des Designs des IONIQ 6 wurde der untere Stossfänger Performance-optimiert gestaltet, um durch funktionale Ästhetik die Kühlung und Aerodynamik des RN22e verbessern.

Auf einer Länge von 4.915 mm, einer Breite von 2.023 mm und einer Höhe von 1.479 mm bei einem Radstand von 2.950 mm bringt Hyundai N jede Menge Motorsport-Know-how unter, um fortschrittliche Technologien verfeinern und perfektionieren zu können. Daraus kann ein elektrisches N-Modell in Grossserie entstehen, das das Potenzial von E-GMP nutzt.

RN22e Spezifikationen:

Fahrzeug

Grösse

L / W / H // WB (㎜)

4,915 / 2,023 / 1,479 // 2,950

PE

Motor

Maximale Gesamtleistung (kW)

430 kW (vorne und hinten kombiniert)

Maximales Gesamtdrehmoment (Nm)

740 Nm (vorne und hinten kombiniert)

Batterie

Kapazität (kWh)

77,4 kWh

400-V- / 800-V-Schnellladefunktion für Mehrfachaufladung

Aufladezeit

Unter 18 min (SOC 10 → 80%)

Perf.

Höchstgeschwindigkeit (km/h)

Über 250 km/h

 

Einführung von N Vision 74

Inspiriert vom Erbe von Hyundai ist der N Vision 74 ein Hochleistungs-Wasserstoff-Brennstoffzellen-Hybrid-«Rolling Lab», das die Führungsrolle des Unternehmens im Bereich der nachhaltigen Leistungstechnologie unterstreicht. Ein Fahrzeug, das auf der 2015 verkündeten nachhaltigen Vision von N und der Leidenschaft von Hyundai für Hochleistung seit 1974 aufbaut.

Das Design des N Vision 74 ist eine Hommage an das Hyundai Pony Coupe-Konzept von 1974, das von dem legendären Autodesigner Giorgetto Giugiaro entwickelt wurde. Das Konzept wurde dann in Prototypen für den ersten Serien-Sportwagen von Hyundai umgesetzt. Auch wenn es am Ende nicht zur Serienreife kam, war die kühne Haltung richtungsweisend für das gesamte Unternehmen.

Der N Vision 74 hat die reine Oberfläche, das dynamisch proportionierte Profil und die einzigartige B-Säule vom Pony Coupe-Konzept von 1974 geerbt. Das Design-Erbe von Hyundai trifft auf die Ära der Elektrifizierung mit hoher Leistung. Zusätzlich sorgt die Parametric Pixel-Beleuchtung für futuristische Akzente.

"Das zukunftsorientierte Design des N Vision 74 spiegelt den Respekt und die Wertschätzung wider, die wir für das Engagement und die Leidenschaft empfinden, die in das Konzept des Pony Coupés eingeflossen sind", so SangYup Lee, Executive Vice President und Leiter des Hyundai Design Centers.

Der N Vision 74 überträgt das kühne Mindset des Pony Coupe-Konzepts in ein zukünftiges Hyundai-Design. Dabei wird der Innenraum modern interpretiert, ohne die puristische Architektur des Pony Coupe-Konzepts zu verwässern. Der N Vision 74 ist mit einem fahrerzentrierten Cockpit ausgestattet, das eine Mischung aus traditionellen Elementen und modernem Design bietet, wie z. B. ein digitales Kombiinstrument und analoge Tasten.

Mit einer Länge von 4.952 mm, einer Breite von 1.995 mm und einer Höhe von 1’331 mm bei einem Radstand von 2’905 mm ist der N Vision 74 das erste rollende Hochleistungslabor, das auf dem fortschrittlichsten Wasserstoff-Brennstoffzellensystem basiert, das Hyundai N je entwickelt hat. Aber es ist nicht das erste Mal, dass sich N mit der Brennstoffzellentechnologie beschäftigt. Der N Vision 74 ist auch vom Hyundai N 2025 Vision Gran Turismo inspiriert. Dieses Konzeptfahrzeug wurde 2015 mit der Einführung der Marke N vorgestellt, um die Zukunft der wasserstoffbasierten Performance zu präsentieren.

Nur sieben Jahre später stellt Hyundai N den N Vision 74 vor und setzt damit seine Leidenschaft für "Fahrspass" und Zukunftsvisionen noch weiter um. Die Ingenieure von Hyundai haben eine Hybridstruktur aus einem batterieelektrischen in Kombination mit einem FCEV-System entwickelt, die in einem völlig neuen Layout untergebracht ist. Dadurch, dass der N Vision 74 von einem Brennstoffzellensystem und einem batterieelektrischen Antrieb angetrieben wird, verbessert sich einerseits die Kühleffizienz, andererseits können die beiden Antriebsarten je nach Fahrbedingungen individuell eingesetzt werden. Diese fein abgestimmte Logik ermöglicht ein besseres Drehmoment-Vectoring durch die Zwillingsmotoren am Heck, was in einem präzisen und reaktionsschnellen Kurvenfahrverhalten resultiert. Darüber hinaus erforscht der N Vision 74 die Balance zwischen Leistung und Kühlung mit einem Drei-Kanal-Kühlsystem.

Die Hochleistungstechnologie ist vollständig in das Design integriert, um die Anforderungen an das Wärmemanagement des FCEV zu erfüllen. Mit seiner funktionalen Ästhetik schafft der N Vision 74 die Balance zwischen modernster Technologie und ikonischem Design. Neben der grossen Reichweite und der schnellen Betankungsmöglichkeit garantiert der N Vision 74 Fahrspass mit einer nachhaltigen Energiequelle durch den Einsatz modernster Technologien.

 

N Vision 74 Spezifikationen:

Fahrzeug

Grösse

L / W / H // WB (㎜)

4,952 / 1,995 / 1,331 // 2,905

PE

Motor

Maximale Gesamtleistung (kW)

Über 500 kW (hinten)

Maximales Gesamtdrehmoment (Nm)

Über 900 Nm (hinten)

Batterie

Kapazität (kWh)

62,4 kWh

800-V-Schnellladefähigkeit

Wasserstoff

Tankinhalt

4,2 kg

Brennstoffzellenstapel

netto 85 kW (maximal 95 kW)

Aufladezeit

5 min

Perf.

Höchstgeschwindigkeit (km/h)

Über 250

Driving Range

Über 600 km

 

Geschichte und Zukunft der «Rolling Labs» von Hyundai

Im Jahr 2012 startete Hyundai das Projekt RM, um seine Kompetenz bei der Entwicklung neuer Technologien und Innovationen zu demonstrieren. Durch dieses Projekt entwickelt und verbindet das Unternehmen die neue Hochleistungstechnologie aus dem Motorsport mit den zukünftigen N-Modellen. Der Name des Projekts bezieht sich auf den N-Prototypen "Racing Midship", der für "rear drive" (Antrieb) und "midship powertrain configuration" (Mittelmotor) steht. Der grundlegende Vorteil dieses Designs besteht darin, dass es dank eines geringen polaren Trägheitsmoments ein ideales Gleichgewicht zwischen Manövrierfähigkeit und Agilität bietet.

Seit ihrer Einführung wurde die RM-Serie schrittweise um die Modelle RM14, RM15, RM16 und RM19 erweitert. Die RM-Plattform macht es möglich, ein «Rolling Lab» zu schaffen, in dem Ingenieure neue Technologien testen können - bei allen möglichen Geschwindigkeiten und Straßenbedingungen. Nachdem die RM-Modelle nach und nach immer umfangreichere Tests durchlaufen haben, können die neuen Technologien validiert und ihre tatsächlichen Auswirkungen auf die Leistungssteigerung beobachtet und verbessert werden, um sie in zukünftigen N-Modellen einsetzen zu können.

Vor zwei Jahren brachte Hyundai die neue elektrifizierte Generation RM20e auf den Markt. Innerhalb der RM-Serie stellt der RM20e das erste Hochleistungs-Elektrofahrzeug dar. Zum ersten Mal war Hyundai in der Lage, das Potenzial von emissionsfreien Antrieben auf seine Hochleistungsfahrzeuge anzuwenden.

Hyundai N enthüllte die neue Serie der «Rolling Labs» unter einem neuen Namen, um darunter neue Maßstäbe für die nächste Generation von Hochleistungsfahrzeugen zusammenzufassen. Und da die Marke N ihren drei Säulen der N Performance treu bleibt, werden RN22e und N Vision 74 Tests unterzogen, um ihre Fähigkeiten auf der Rennstrecke, ihre alltagstauglichen Sportwageneigenschaften und ihre Fähigkeiten als "Kurvenräuber" zu maximieren. Auch im Zeitalter der Elektrifizierung bleibt N seiner Philosophie treu.

Als erster wichtiger Schritt wird der IONIQ 5 N, das erste Elektrofahrzeug von Hyundai N, 2023 weltweit auf den Markt kommen. Weitere Details zum ersten elektrischen N-Fahrzeug werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

"Die Rolling Lab-Projekte sind eine fantastische Möglichkeit, die Vision der N-Elektrifizierung zu entwickeln, die nächstes Jahr mit dem IONIQ 5 N Realität werden wird", schloss Till Wartenberg, Vizepräsident bei der Hyundai Motor Company.

Inspiriert vom Rennsport

Der Motorsport gilt als die Wiege der N-Modellreihe. Für die Motorsportabteilung von Hyundai bedeutet Erfolg mehr als nur Rennen zu gewinnen und Titel zu erringen. Sie dient auch dazu, unabhängiges Wissen zu entwickeln und Daten zu sammeln, die mit dem Rest des Unternehmens geteilt werden können, damit Hyundai bessere Autos bauen kann. Mithilfe dieses Motorsport-Know-hows werden die Vorteile in die Kundenfahrzeuge integriert.

Es ist eine wechselseitige Beziehung zwischen Motorsport und Serienfahrzeugen. Die besten Elemente aus beiden Welten dienen dazu, Verbesserungen in die jeweils andere Welt zu bringen. Dieser Wissenstransfer wirkt sich direkt auf die zukünftigen N-Serienmodelle von Hyundai aus. Neue Technologien, wie die des i20 N, wurden im Rennsport getestet. Das preisgekrönte N-Modell wurde direkt vom Rennwagen der Rallye-Weltmeisterschaft, dem i20 Coupe WRC, inspiriert. Jede Erkenntnis, die Hyundai aus dem Wettbewerb gewinnt, fließt in den Forschungs- und Entwicklungsprozess ein, um zukünftige N-Modelle oder das nächste Hochleistungsprojekt zu entwerfen. Die Teilnahme von Hyundai an der ETCR ist ein deutlicher Hinweis auf die Leidenschaft des Unternehmens für nachhaltige Hochleistung.

Im Einklang mit seiner Vision "Fortschritt für die Menschheit" beschleunigt Hyundai seine Elektrifizierungsbemühungen, um umweltfreundlichere Transportmittel und eine nachhaltigere Zukunft anzubieten. Indem Hyundai die Grenzen elektrifizierter Hochleistungsfahrzeuge auslotet, ist das Unternehmen für die Herausforderungen von morgen gerüstet und läutet eine Ära des nachhaltigen Fahrspasses ein.

Weitere Einzelheiten über die Elektrifizierungsvision von N mit RN22e und N Vision 74 finden Sie auf dem YouTube-Kanal von Hyundai N Worldwide: https://www.youtube.com/c/hyundainworldwide

Kontakt
Silvia Zanello Comuzzi Public Relations Assistant
Silvia Zanello Comuzzi Public Relations Assistant
Über HYUNDAI SUISSE

Ihr Ansprechpartner - Gerne steht das Public Relations Team Medienschaffenden für Auskünfte zur Verfügung. Für generelle Anfragen wenden Sie sich bitte an [email protected]

HYUNDAI SUISSE – Astara Mobility Switzerland AG ist der offizielle Importeur für Hyundai in der Schweiz. Die Erwähnung bestimmter Ausstattungen und Spezifikationen in den Pressemitteilungen ist nicht verbindlich. Gewisse Angaben, Ausstattungen und Zahlen sind für Modelle ausserhalb des Schweizer Marktes bestimmt.


HYUNDAI SUISSE
Astara Mobility Switzerland AG
Brandbachstrasse 6
8305 Dietlikon