Neue Folge des Podcasts Are We There Yet?: Die Welt des legendären Designers Peter Schreyer

Neue Folge des Podcasts Are We There Yet?: Die Welt des legendären Designers Peter Schreyer

  • Hyundai veröffentlicht die dritte Episode der zweiten Staffel seines Podcasts Are We There Yet?
  • Peter Schreyer, President and Head of Design Management der Hyundai Motor Group, spricht mit Moderatorin Suzi Perry über seine persönliche Entwicklung seit seinem Einstieg bei der Hyundai Motor Group vor fünfzehn Jahren und wie sich das Design seitdem entwickelt hat.
  • Peter Schreyer gibt Einblicke in den Einfluss des Designs auf Kultur und Verhalten im Unternehmen
  • Hören und abonnieren Sie den Podcast hier

Hyundai veröffentlicht die dritte Episode der zweiten Staffel seines zweiwöchentlichen Podcasts Are We There Yet? In "Die Welt des legendären Designers Peter Schreyer" spricht der President and Head of Design Management der Hyundai Motor Group mit Moderatorin Suzi Perry darüber, was ihn bei seiner Arbeit inspiriert, wie er die Weiterentwicklung der Designphilosophie von Hyundai zusammen mit seinem Team initiiert hat und welchen Einfluss er auf das Unternehmen hatte, indem er die Arbeitsweise der Designer in Korea veränderte.

In Staffel zwei, Episode drei, spricht Peter Schreyer über die Inspiration für seine Designarbeit. Als begeisterter Reisender erzählt er, dass er mit offenen Augen durch die Welt geht und sich von der Architektur und sogar von den Gärten in verschiedensten Ländern inspirieren lässt. Schreyer sagt, dass er dies auf seinen eigenen künstlerischen Stil angewandt hat, indem er sich nicht an Autotrends orientiert, um neuartige Designs zu schaffen. Während des Designprozesses neigt er dazu, Risiken einzugehen, und vermeidet Mainstream-Konzepte.

Peter Schreyer denkt auch darüber nach, was ihn überhaupt zur Hyundai Motor Group geführt hat. Da er zuvor ausschliesslich bei deutschen Automobilherstellern beschäftigt war, kannte er die asiatischen Automobilhersteller nur von aussen. Ein Anruf aus Korea mit der Anfrage, die Marke Kia neu zu gestalten, machte ihn neugierig. Schreyer beschloss, nach Korea zu gehen. In der Folge machte er sich in der Welt des Automobildesigns einen Namen, was im Buch Roots and Wings dokumentiert ist.

Eine seiner ersten Herausforderungen bestand darin, den Marken Hyundai und Kia jeweils ein präziseres eigenes Profil zu geben.

In der Folge entwarf er ein Design-Manifest für die beiden Marken mit dem Titel The River Stone and the Billiard Ball. Der Stein im Fluss wurde zum Leitbild für Hyundai, weil er eine natürliche Form hat und kein Stein dem anderen gleicht. Die Billardkugel hingegen stand für Kia - ein von Menschenhand geschaffenes Objekt mit einem hohen Mass an Präzision. Diese beiden Philosophien leiten noch heute das Design der jeweiligen Marken.

Indem er seine eigene Arbeitsmentalität in das Unternehmen einbrachte, überbrückte Schreyer die Kluft zwischen den Hyundai-Designteams. Er ist der Meinung, dass die besten Resultate durch Zusammenarbeit und nicht durch strenge Hierarchien entstehen, und vergleicht seinen bevorzugten Arbeitsablauf mit dem einer Jazzband: eine Gruppe von Leuten, die alle unterschiedliche Fähigkeiten mitbringen, aber ein gemeinsames Verständnis davon haben, wohin sie gehen wollen, improvisieren, sich austauschen und letztendlich etwas Schönes schaffen.

Peter Schreyer: "Wenn man etwas entwickelt, ist es wichtig, dass man auch scheitern darf. Manchmal ist dieses Scheitern sehr schwierig. Aber es löst auch einen Prozess aus, der zum nächsten Resultat führt. Man muss verschiedene Richtungen ausprobieren, und wenn man feststellt, dass ein Weg nicht zum Ziel führt, ist das kein Misserfolg. Im Gegenteil. Man erkennt, wie man die richtige Lösung finden kann. Das ist die eine Sache, die ich wirklich zu unterstützen versuche, denn nur so kann man wirklich lernen."

Abonnieren Sie den Hyundai-Podcast Are We There Yet? und hören Sie sich jetzt die neueste Folge an, um mehr über Peter Schreyer und seinen Einfluss auf die Design-Philosophie der Hyundai Motor Group zu hören.

Episode drei der zweiten Staffel von Are We There Yet? ist jetzt live auf Spotify, Apple, Google, Podcasts, Stitcher, Acast und anderen Podcast-Streaming-Plattformen verfügbar. Produziert wird sie von Fresh Air Production.

Über Peter Schreyer
Der 1953 in Bad Reichenhall geborene Peter Schreyer zeigte schon früh Interesse an der Kunst. Nach seinem Studium des Industriedesigns an der Fachhochschule München und des Transportation Designs am Royal College of Art in London arbeitete er mehr als 25 Jahre lang in verschiedenen Positionen für Audi und den Volkswagen-Konzern.

Im Jahr 2006 erhielt Schreyer einen entscheidenden Anruf mit dem Angebot, für die Kia Motors Corporation zu arbeiten. Er nahm die Herausforderung an und wurde Chief Design Officer bei Kia Motors - mit der seltenen Gelegenheit, eine Designabteilung von Grund auf aufzubauen. Schreyer war die erste Person, die der Marke eine starke Ausrichtung auf das Design gab und entwickelte eine Markenstrategie, die später zu einem Manifest wurde. Er war massgeblich daran beteiligt, sowohl Hyundai als auch Kia in designorientierte Marken zu verwandeln.

Kontakt
Nicholas Blattner Public Relations Manager
Nicholas Blattner Public Relations Manager
Über HYUNDAI SUISSE

Ihr Ansprechpartner - Gerne steht das Public Relations Team Medienschaffenden für Auskünfte zur Verfügung. Für generelle Anfragen wenden Sie sich bitte an [email protected]

HYUNDAI SUISSE – Astara Mobility Switzerland AG ist der offizielle Importeur für Hyundai in der Schweiz. Die Erwähnung bestimmter Ausstattungen und Spezifikationen in den Pressemitteilungen ist nicht verbindlich. Gewisse Angaben, Ausstattungen und Zahlen sind für Modelle ausserhalb des Schweizer Marktes bestimmt.


HYUNDAI SUISSE
Astara Mobility Switzerland AG
Brandbachstrasse 6
8305 Dietlikon