Recycling von 23,5 Tonnen Abfall zur Förderung der Kreislaufwirtschaft: Beeindruckendes erstes Halbjahr 2022 für die Partnerschaft von Hyundai Motor und Healthy Seas

Recycling von 23,5 Tonnen Abfall zur Förderung der Kreislaufwirtschaft: Beeindruckendes erstes Halbjahr 2022 für die Partnerschaft von Hyundai Motor und Healthy Seas

  • Auf die Verlängerung der Partnerschaft von Hyundai Motor und Healthy Seas anfangs dieses Jahres folgte ab Mai 2022 die konkrete Umsetzung der Projekte
  • Die Aktivitäten innerhalb der Partnerschaft umfassten Aufräumarbeiten sowie Präventions- und Bildungsprogramme für Kinder und Gemeinden in Griechenland, Kroatien, Slowenien, Spanien und Grossbritannien
  • Die Unterstützung beim Sammeln von 23,5 Tonnen Abfall aus den Ozeanen zählt bei Hyundai zu den Aktivitäten, mit denen die Vision «Fortschritt für die Menschheit» auch in diesem Jahr fortgesetzt und umgesetzt wird.
  • Im zweiten Semester dieses Jahres werden Hyundai und Healthy Seas eine dritte grosse Säuberungsaktion in Südkorea abschliessen und drei Bildungsprogramme zum Schutz der Meere in Frankreich, Italien und Deutschland durchführen.
  • Die Partnerschaft unterstützt die Kreislaufwirtschaft dank des Gründungspartners von Healthy Seas, Aquafil, der wiedergewonnene Geisternetze zusammen mit anderen Nylonabfällen zu ECONYL® aufbereitet. Dieses wird unter anderem in den Bodenmatten des IONIQ 5 und IONIQ 6 eingesetzt.

Im zweiten Jahr ihrer Partnerschaft haben Hyundai Motor und die Meeresschutzorganisation Healthy Seas bereits vier Veranstaltungen in fünf europäischen Ländern organisiert: in Griechenland, Kroatien, Slowenien, Spanien und Grossbritannien. Die Partnerschaft setzt sich weiterhin für die Bekämpfung der Meeresverschmutzung, die Förderung nachhaltiger Meeresökosysteme und die Integration in eine Kreislaufwirtschaft ein. Noch in diesem Jahr ist eine Erweiterung der Aktivitäten auf weitere Regionen geplant, mit dem Einbezug von zusätzlichen lokalen Gemeinschaften.

Die bereits umgesetzten Projekte in diesem Jahr reichen von Müllsammelaktionen wie Strandsäuberungen und Tauchgängen zur Bergung verlorener oder aufgegebener Fischernetze (Geisternetze) bis hin zu Bildungsprogrammen, die Kindern und lokalen Gemeinschaften die Bedeutung der Sauberhaltung der Weltmeere vermitteln.

Um die Kreislaufwirtschaft voranzutreiben, regeneriert der Gründungspartner von Healthy Seas, Aquafil, die Nylonteile der zurückgewonnenen Fischernetze und verarbeitet sie zusammen mit anderen Nylonabfällen zu ECONYL®-Garn. Dieses wiederum wird für die Herstellung nachhaltiger Produkte wie Badebekleidung, Teppichböden oder auch Fussmatten genutzt, wie sie in den Elektrofahrzeugen IONIQ 5 und IONIQ 6 zum Einsatz kommen.

Michael Cole, Präsident und CEO von Hyundai Motor Europe: "Hyundai Motor hat sich verpflichtet, bei allem, was wir tun, einen 'Fortschritt für die Menschheit' zu erreichen. Wir entwickeln uns nicht nur zu einem Anbieter intelligenter Mobilitätslösungen, sondern tragen auch dazu bei, Europas Meere und Wasserstrassen für kommende Generationen sauber zu halten. Dabei arbeiten wir eng mit Healthy Seas zusammen, unter anderem für die Durchführung von Bildungsprogrammen. Nach dem erfolgreichen Start unserer Zusammenarbeit im 2021 können wir für die erste Hälfte dieses Jahres bereits ein bemerkenswertes Resultat vorweisen. Und es geht weiter. Wir werden die Aktivitäten ausdehnen, um damit mehr Gemeinden, mehr Kinder und auch unsere Mitarbeitenden erreichen."

Rückkehr nach Ithaka

Ein Jahr, nachdem Healthy Seas mit Unterstützung von Hyundai die bisher grösste Säuberungsaktion in den verlassenen Fischfarmen am Kap Makria Pounta auf Ithaka durchführte, kehrten beide Partner auf die griechische Insel zurück, um die Aktivitäten des Jahres 2022 mit der Beseitigung der restlichen Abfälle und Verschmutzungen einzuleiten. Das Resultat dieser zweiten Säuberungsaktion fand weltweit Beachtung und zog Besucher nach Ithaka, die sich selbst ein Bild davon machen wollten.

Im Vergleich zu 2021 wurde in diesem Jahr die lokale Bevölkerung stärker mit einbezogen. Zusätzlich zu den einheimischen Fischern und freiwilligen Tauchern, die an 14 Orten auf der Insel bei der Säuberung halfen, und den Bildungsprogrammen zum Schutz der Meere und Ozeane und zur Kreislaufwirtschaft für einheimische Kinder, brachte Healthy Seas einheimische Fischer in verschmutzte, abgelegene Gebiete, damit sie ausserhalb der Saison "nach Abfall fischen" konnten. Im Rahmen der Initiative "Fishing for Litter" erhalten die Fischer eine Entschädigung für den von ihnen gesammelten Abfall und tragen gleichzeitig zur Wiederherstellung der natürlichen Schönheit dieser Insel bei.

Am Projekt "Rückkehr nach Ithaka" beteiligten sich zehn Organisationen und Partner sowie ein Team von 45 Personen, darunter 15 Taucher. Rund 180 Kinder aus Ithaka nahmen an den Bildungsprogrammen teil. Insgesamt wurden 23,5 Tonnen Abfall geborgen, darunter 18,5 Tonnen Netze (mehrere hundert Meter Kiemennetze und Langleinen sowie 25 grosse Fischzuchtnetze), wie auch fünf Tonnen mit anderem Meeresmüll.

Reinigung von Korallenriffen in Tossa de Mar

Im Juni folgte eine zweitägige Veranstaltung in Tossa de Mar (Spanien). Dabei organisierte Healthy Seas mit Unterstützung von Hyundai eine Unterwasser-Säuberungsaktion und ein Bildungsprogramm. Am ersten Tag sammelte eine Gruppe von fünf freiwilligen Tauchern von Ghost Diving Spain etwa 30 Meter Kiemennetze ein, die sich 30 Meter unter der Oberfläche in den Korallenriffen der Costa Brava verheddert hatten.

Am nächsten Tag nahmen 70 Schüler, Lehrer und Vertreter von Hyundai und den Medien an einem interaktiven Bildungsprogramm teil. Neben einer Präsentation über den Meeresschutz und die Kreislaufwirtschaft spielten die Schüler Lernspiele und tauchten in die virtuelle Realität von Healthy Seas ein.

Vom Abfall bis zur Wiederverwertung

Später im Juni führten Healthy Seas und Hyundai eine Veranstaltung in Luka Krnica in Kroatien durch. Ein Team von 14 freiwilligen Tauchern aus Kroatien, Italien, Deutschland, den Niederlanden und Österreich sammelte in der Bucht von Luka Krnica mehrere hundert Meter Netze ein, darunter Kiemennetze, Sardinennetze und Langleinen.

Die anwesenden Gäste von Healthy Seas besichtigten im Anschluss an die Aktion das Aquafil-Lager in Ajdovščina, Slowenien und das ECONYL®-Werks in Ljubljana, Slowenien, um mehr über die Kreislaufwirtschaft zu erfahren.

Kampf gegen Geisternetze in der Tate Modern

Im Juli 2022 erhielt Healthy Seas Unterstützung von Hyundai, Lehrern und Freiwilligen, um für eine Gruppe von 61 Fünftklässlern der Charles Dickens Primary School eine Veranstaltung in der Tate Modern in London zu organisieren. Nach einer Präsentation über die Verschmutzung der Meere durch Geisternetze und die Kreislaufwirtschaft hatten die Schüler Spass an Lernspielen.

Die CSV-Projekte von Hyundai und Healthy Seas haben eine bemerkenswerte Wirkung auf die Gewässer rund um Europa. Dank der herausragenden Unterstützung durch Freiwillige zeigen die Ergebnisse der Säuberungsaktionen bereits eine erkennbare Auswirkung an den Orten, in denen sie stattgefunden haben.

In der zweiten Hälfte des Jahres 2022 werden Hyundai und Healthy Seas die dritte von drei grossen Säuberungsaktionen durchführen. Damit werden die Aktivitäten auch über Europa hinaus ausgedehnt, denn die nächste Beseitigung von Geisternetzen wird im Oktober 2022 in Südkorea stattfinden.

Zusätzlich zu dieser Säuberungsaktion wird sich die Partnerschaft dafür einsetzen, noch mehr Menschen in Europa auf die Meeresverschmutzung aufmerksam zu machen. In diesem Jahr werden drei weitere Aufklärungsmassnahmen - in Frankreich, Italien und Deutschland - stattfinden, die den jüngeren Generationen ihre entscheidende Rolle im Kampf gegen die Verschmutzung näherbringen und ihnen Strategien für ein nachhaltigeres Leben vermitteln sollen.

Kontakt
Nicholas Blattner Director Communications
Nicholas Blattner Director Communications
Über HYUNDAI SUISSE

Ihr Ansprechpartner - Gerne steht das Public Relations Team Medienschaffenden für Auskünfte zur Verfügung. Für generelle Anfragen wenden Sie sich bitte an [email protected]

HYUNDAI SUISSE – Astara Mobility Switzerland AG ist der offizielle Importeur für Hyundai in der Schweiz. Die Erwähnung bestimmter Ausstattungen und Spezifikationen in den Pressemitteilungen ist nicht verbindlich. Gewisse Angaben, Ausstattungen und Zahlen sind für Modelle ausserhalb des Schweizer Marktes bestimmt.


HYUNDAI SUISSE
Astara Mobility Switzerland AG
Brandbachstrasse 6
8305 Dietlikon